x

Publikationen

Gerisch-Skulpturenpark, Kunst im Außenraum

Harry Maasz-Garten. Villa Wachholtz, Herbert Gerisch-Stiftung, 
Wachholtz Verlag, Neumünster 2007, 159 S., 25,- €

Kurzführer Gerisch-Skulpturenpark

Herbert Gerisch-Stiftung, Wachholtz Verlag, Neumünster 2007, 48 S., 5,- €

Emil Nolde und sein Sammler Paul Ströhmer

Hrsg. Martin Henatsch, Ulrike Wolff-Thomsen, Wachholtz Verlag, Hardcover, 216 Seiten, EUR 28.-

Harry Maasz. Luftibus Löwenzahn

Herbert Gerisch-Stiftung, Wachholtz Verlag, Neumünster 2007, 82 S., 20,- €

Harry Maasz. Blumenseelen

Zwölf Märchen von Blumen meines Gartens, Herbert Gerisch-Stiftung,
Wachholtz Verlag, Neumünster 2007. 142 Seiten, 10,- €

Yehudit Sasportas. Films

Galerie Eigen + Art Leipzig/ Berlin, Herbert-Gerisch-Stiftung, 64 S., 15,- €

Romuald Hazoumè - My Paradise - Made in Porto-Novo

Herbert-Gerisch-Stiftung, Neumünster, Hatje Cantz Verlag, 143 S., 25,- €

Mark Dion. Concerning Hunting

Hatje Cantz Verlag 2008, 163 Seiten, 25,- €

Heinz Breloh - Skulptur als Körperspur

Grafisches Centrum Cuno, Calbe, 111 S., 20,-€

Henry Moore. Wie die Natur

Druckgrafik und Plastik, Herbert Gerisch-Stiftung, Kerber Verlag, 
Neumünster, Bielefeld 2007, 84 Seiten, 20,- €

August Westphalen - Zwischen Heimat und Metropole

Herbert-Gerisch-Stiftung, Wachholtz Verlag, 152 S., 25,- €

Thorsten Goldberg: 54 ° 4 min.

Thorsten Goldberg: 54 ° 4 min. Hrsg. Martin Henatsch, Gerisch-Stiftung; mit Beiträgen von Martin Henatsch, Jadwiga Charzyńska, Eulalia Domanowska, Kristin Danger; Distanz-Verlag 2012, Deutsch/ Englisch/ Polnisch, Hardcover, 144 Seiten, 34,90 EUR

Back to Earth. Von Picasso bis Ai Weiwei. Die Wiederentdeckung der Keramik in der Kunst

Back to Earth widmet sich der Keramik in der bildenden Kunst. Galt die Verwendung von gebrannter Erde in der Kunstwelt über lange Zeit als verpönt, so erfährt sie seit Kurzem eine Renaissance. Zunehmend nutzen und gestalten Künstler wieder diesen elementaren Werkstoff. Mit Back to Earth werden erstmalig keramische Objekte von 75 international bedeutenden Künstlern zu einem einmaligen Kaleidoskop zusammengeführt – von Picasso bis Ai Weiwei; auch von Künstlern, die man kaum mit dem Material in Verbindung bringen würde. Back to Earth fragt nach dem zeitgenössischen künstlerischen Ausdruck der Keramik: In historischer Ableitung mit einem Rückblick auf die Klassische Moderne, auf Vorgänger wie Barlach oder Duchamp; mit inhaltlichem Fokus auf die Themen des künstlerischen Umgangs mit Keramik, von der Spiritualität bis zur Provokation. All dies ein Symptom für unsere Zeit? Nach Abstraktion, Virtualität und Konzeptualität, eine Rückbesinnung auf Handschrift, Körper, Material? Ein „Zurück zur Erde“?

 

Wachholtz-Verlag, 242 Seiten, dt./engl. Hardcover, 28,- €

Hans Fallada. Märchen vom Stadtschreiber, der aufs Land flog

Wachholtz Verlag, Neumünster 2006, 288 Seiten, 9,90 €

Erstmals werden das Märchen von Hans Fallada und die Holzschnitte von Heinz Kiwitz in einem Band zusammengeführt.